Lichterfelde und seine Dorfkirche

Lichterfelde ist ein beschauliches Dörfchen im südlichen Brandenburg im Niederen Fläming gelegen. Mit seinen etwas mehr als 70 Einwohnern führt es seit dem Jahr 2010 einen als schier aussichtslos erscheinenden Kampf, um den Erhalt und die Sanierung der Dorfkirche. Es ist ein Kampf wie bei David gegen Goliath. Das Dorf mit seinen Einwohnern gegen die unglaubliche Summe von 250.000 € für die Sanierung der Kirche. Die Kirche in Lichterfelde zählt mit seinen ca. 750 Jahren zu den ältesten Kirchen in der Region.


Der Startschuss ist gefallen. Unser neu gegründeter Förderverein gewinnt den brandenburgischen Förderpreis.
2500,- € bekommen wir als Spende vom Förderkreis Alte Kirchen. Es kann also losgehen…

MAZ 02. September 2010

Mit dem Startkapital für unseren Förderverein und mit Hilfe einer Spende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse war es uns möglich, die akut einsturzgefährdete Südwestecke zu stabilisieren und neu zu verfugen.
Durch diese Maßnahme gelang es uns, die bereits von der Baubehörde angedrohte Sperrung des Gebäudes zu verhindern.

MAZ 23. August 2012

Auch unsere Kinder interessieren sich für die Arbeit an unserer Kirche.
Benjamin-Justin Lust bekommt vom Zimmermannsmeister Markus Schmelzer
gezeigt, wie man einen Hammer festhalten muss, damit man den Nagel ins Holz
bekommt. Dieses geschah bei der Sanierung der einsturzgefährdeten Südwest Ecke im Jahr 2012.


MAZ 05. September 2012


Eine ganz wichtige Errungenschaft für die Sanierung unserer Kirche ist die Zusammenarbeit mit der IJGD, der Jugendbauhütte Brandenburg. Hier können Jugendliche bis 25 Jahre ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren, und bekommen unter anderem Einblicke in die Restaurationsarbeiten von denkmalgeschützten Gebäuden.
In mehreren Seminaren gelang es den Jugendlichen, unter der Leitung eines Fachanleiters, unsere Kirche komplett zu verfugen. Auf dem Bild sieht man die Jugendlichen bei den auszuführenden Restarbeiten am Mauerwerk im Jahr 2014.


Im Jahr 2015 ging es mit der Jugendbauhütte weiter. Hier wurde nun mit der Sanierung des Ostgiebels begonnen. Wie bereits 2012 ist auch hier wieder Markus Schmelzer, nunmehr selber Fachanleiter der Jugendbauhütte, mit dabei.

Für dieses Jahr nun steht der nächste Bauabschnitt an. Das Dach des Chores soll neu eingedeckt werden. Im selben Zuge sollen auch die schon völlig zerstörten Holzschwellen oben auf dem Mauerwerk ersetzt werden. Das ganze soll in einer gemeinsamen Arbeit mit der Jugendbauhütte und der beauftragten Dachdeckerfirma geschehen.

Um nun Geld für dieses Projekt zu sammeln, werden Andreas Lust, Benjamin-Justin Lust und Jan Provaznik gemeinsam auf eine Pilgerreise gehen. Gemeinsam mit jedem der Mitwandern möchte geht es auf eine 3 tägige Wanderung nach Rangsdorf. Detail sowie Vorbereitungen zu dieser Wanderung finden Sie demnächst in unserem Blog Mit Kaspar und Hannibal auf Pilgerreise:


Wanderroute und Zeiten


Lichterfelde 08:00–09:00 Uhr Verabschiedung mit Reisesegen
Sernow
09:30 Uhr Ankunft Kirche
Riesdorf
10:20 Uhr Ankunft Kirche
Schlenzer
11:10 Uhr Ankunft Kirche
Wahlsdorf
14:15 Uhr Ankunft Kirche – Ab 14:00 Uhr findet in der Walsdorfer Kirche ein Orgelkonzert statt. Auch der Sänger Frederik van der Kooi ist mit dabei.
Petkus
16:45 Uhr Ankunft Kirche
Ließen
17:45 Uhr Ankunft Kirche

Stülpe
08:30 Uhr Ankunft Kirche
Schönefeld
11:00 Uhr Ankunft Kirche
Kummersdorf
12:40 Uhr Ankunft Ort
Sperenberg
14:30 Uhr Ankunft Kirche
Rehagen
16:15 Uhr Ankunft Ort
Mellensee
18:15 Uhr Ankunft Kirche

Zossen
10:40 Uhr Ankunft Kirche
Dabendorf
13:10 Uhr Ankunft Ort
Großmachnow
15:00 Uhr Ankunft Kirche
Rangsdorf
17:00 Uhr Ankunft Kirche


Nach oben!